Architekten der Türenkultur

Die DNA von ComTür

Wir sind stolz auf unsere Geschichte als Familienunternehmen und die Generationen die maßgeblich zur Entwicklung des Unternehmens beigetragen haben. Wir sind stolz auf die Werte und Leitlinien die damals wie heute noch gelten und vor allem auch auf unsere vielen auch langjährigen Mitarbeiter, die es ermöglichen, mit unseren Türen zur Wohnkultur unserer Kunden beizutragen.

VIDEO Interview Wolfgang Weimann zum 100-jährigen Jubiläum

Martin Schütz

Der Gründer

Martin Schütz hat das Unternehmen 1919 im Keller seines  Wohnhauses in Heilbronn-Biberach gegründet. In der kleinen Werkstatt wurden die anfallenden Aufträge mit großem Zeitaufwand, körperlicher Anstrengung und mit den einfachsten Handwerkzeugen hergestellt. Als Bau- und Möbelschreinerei wurden Aufträge am Bau, sowie größere Möbel und Einbauten hergestellt.

"Neben der Werkstatt lagerten im Keller in zwei großen Eichenfässern der jährliche Haustrunk "der Most". Zur Ernte- und Obstzeit war das Schreinern daher Nebensache". (Hans Weimann)

Hans Weimann

Der Tüftler

Hans Weimann trat nach der Hochzeit mit der Tochter von Martin Schütz in das Unternehmen ein. Durch seine qualifizierte Möbelschreinerausbildung entwickelte er das Unternehmen in Richtung hochwertigen Innenausbau, bei dem vor allem die Qualität und Oberflächenbearbeitung eine große Rolle spielten. 1960 fand er in der Fertigung von Rundbogenfutter aus einem Stück eine Marktlücke. Drei Jahre wurde an dieser Idee entwickelt, bis die Bögen in der selbst entwickelten Rundbogenpresse nach seinen Qualitätsstandards produziert werden konnten. Sein "schwäbischer Tüftlersinn" prägt die Unternehmenskultur noch heute.

Gerhard Weimann

Der Techniker

1963 begann Gerhard die Schreinerausbildung im väterlichen Betrieb. Schnell übernahm er die Verantwortung für den immer größer werdenden Maschinenpark und kam auf die Idee, eine moderne und leistungsfähige Schleifmaschine zu kaufen. Diese Entscheidung legte den Grundstein für die Entwicklung unserer noch heute einzigartigen Schleiflackoberfläche. Darüber hinaus setzte er laufend Ideen und Verbesserungen für einen schnelleren und rationelleren Produktionsablauf um.

Geschäftsführung heute

Wolfgang Weimann

Der Gestalter

Wolfgang tritt nach der Ausbildung als Industriekaufmann in das Unternehmen ein und übernimmt die Verantwortung für den Vertrieb und die Verwaltung. Er entwickelt und vermarktet neue Türideen und ist die treibende Kraft für die Expansion des Betriebes hin zum Türenspezialisten.

"Dank deiner Begabung und deinem Ideenreichtum im Türenbereich ist es dir gelungen, ein vielfältiges Angebot von neuartigen Türmodellen auf den Markt zu bringen. Du bist wirklich ein Architekt in der Türenkultur." (Hans Weimann zum 25. Betriebsjubiläum von Wolfgang am 02. Sept. 2002)

Heidrun Weimann

Die Herzliche

Heidi übernimmt nach der Hochzeit mit Wolfgang die Personalbuchhaltung im Betrieb. Heute leitet Sie die Bereiche Rechnungswesen, Personal und Recht. Die Rolle als Mutter von drei Kindern hat sie auch schon früh im Unternehmen übernommen. Sie kümmert sich mit viel Achtsamkeit um die vielen kleinen und großen Belange unserer Mitarbeiter und auch Kunden, ist immer ansprechbar und gestaltet damit das Zusammenarbeiten in unserem Familienunternehmen.

Mario, Martin & Anne

Die 4. Generation

2009 trat Martin Weimann, als technischer Geschäftsführer in das Unternehmen ein und legte damit den Grundstein zur Entwicklung neuer Produktlinien und Funktionstüren. Ihm folgte ein Jahr danach seine Cousine Anne Hübner, mit den Schwerpunkten Marketing, Controlling und Unternehmensführung. Das Trio komplett machte 2018 Mario Weimann, der die Vertriebsleitung übernimmt.

"Gemeinsam möchten wir das Unternehmen im Sinne
unseres Uropas in die Zukunft führen."

(Mario, Martin und Anne)

Unsere Mitarbeiter

Mit Kreativität & Liebe zum Detail

Wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiter, die mit viel Kreativität, Leistungsbereitschaft und Fachwissen ihren Teil zum Erfolg unseres Familienunternehmens beitragen. Jeder einzelne bringt sich ein und trägt zur Lösung der oftmals sehr komplexen Themen bei. Vor allem das Zusammenspiel der einzelnen Unternehmensbereiche und die Abstimmung der Mitarbeiter ist einer unserer größten Stärken.